NEU zum Schuljahr 20/21: Das FOS-Stipendium

Zum Schuljahr 2020/21 schreibt die iDSB erstmals zweijährige Teilstipendien für den Besuch der Fachoberschule aus.

Alle Informationen zum Stipendium und der Bewerbung finden Sie HIER



Auf einen Blick

Fachhochschulreife (Fachabitur) – der „praktische“ Weg in Ausbildung oder Studium

Unsere Fachoberschule (FOS) ist ein zweijähriger Bildungsgang mit dem Schwerpunkt Wirtschaft&Verwaltung, der mit der Allgemeinen Fachhochschulreife abschließt. Voraussetzung für die Aufnahme in die FOS ist der REALschulabschluss oder die Versetzung in die Klasse 11 des Gymnasiums.

Bildungsbiografien, Begabungen, Neigungen und Interessen von Schüler*innen sind sehr individuell. Das deutsche Bildungssystem eröffnet jungen Menschen und ihren Eltern die Möglichkeit einen Bildungsgang zu wählen, in dem sie diese individuellen Voraussetzungen weiterentwickeln können.  
Die große Stärke des Bildungswegs Fachoberschule (FOS) ist der Schwerpunkt auf fach-
praktischen Inhalte und sehr hohem Praxisanteil in Form von Praktika. Die iDSB konzentriert sich hierbei auf den Fachbereich Wirtschaft & Verwaltung. In Jahrgangsstufe 11 absolvieren die Schüler*innen zwei mehrwöchige Praktika (9 und 13 Wochen) in einem Unternehmen/einer Einrichtung ihrer Wahl. Für Schüler*innen mit dem Wunsch, sich im „echten Berufsleben“ auszuprobieren ist das ideal. Sie gewinnen persönlich und fachlich an Erfahrung und erleben eine deutliche berufliche Orientierung, die in einen konkreten Berufswunsch münden kann. Die Suche nach Praktikumsplätzen wird von der Schule unterstützt, das Praktikum von Fachlehrer*innen begleitet. 

* Unter Umständen kann ein der Studienrichtung entsprechendes Fachpraktikum und/oder ein bestimmter Notendurchschitt verlangt werden. Die Abschlüsse an einer Fachoberschule entsprechen formell denjenigen der Universitäten.

Fachabitur und dann?

Mit dem Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife stehen den Schüler*innen viele Möglichkeiten offen: Sie berechtigt zur Aufnahme eines Studiums jeder Fachrichtung* an einer der über 200 Fachhochschulen (FHH), bzw. Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) in Deutschland, sowie an Kunsthochschulen (Fachrichtungen Musik, Theater, Film und bildende Kunst), in einigen Bundesländern auch zur Aufnahme eines Bachelor-Studiums. Nach Abschluß eines Studiums an einer FHH ist der Wechsel an eine Universität möglich, teilweise auch schon nach dem Grundstudium**.

In anderen Ländern, zum Beispiel den Niederlanden, kann man mit einer Fachhochschulreife direkt zum Bachelorstudium zugelassen werden. Und natürlich ist mit der berufspraktischen Erfahrung im Rücken der Einstieg in eine (duale) Berufsausbildung eine sehr gute Option.

**Die Regelungen sind in den Bundesländern unterschiedlich


Maßgeschneiderte Lösungen

Klassengrößen um die zehn Schüler bieten eine gute Voraussetzung für individuelle und intensive Lernerfahrungen. Gerne integrieren wir Schüler aus anderen Bildungssystemen und Ländern und helfen bei der Suche nach Unterkünften für Schüler, die von außerhalb kommen.

Wir bereiten interessierte Schüler auf Fremdsprachenzertifikate (z. B. TOEFL, TOEIC) vor und bieten bei Interesse auch Unterricht in den Landessprachen Niederländisch und Französisch. Unsere Fachoberschüler werden gerne bei der Suche nach geeigneten Praktikumsstellen in der Region Brüssel unterstützt.

Unsere Willkommenskultur beinhaltet ...

  • Probetage vor einer möglichen Anmeldung
  • eine Begleitung durch Patenschüler, die neuen Schülern in der Ankommensphase helfen
  • viele Gelegenheiten innerhalb unserer Schulaktivitäten mit Schulkameraden rasch Freundschaften zu schließen
  • eine Schulgemeinschaft, die Ihnen hervorragende Tipps und ein Netzwerk bietet, um in Belgien schnell Fuß zu fassen

Zu einem virtuellem Rundgang durch unsere Oberschule geht es HIER.




Anmeldungen Fachoberschule

Aufnahme

+32 (2) 785 01 35

aufnahme@idsb.eu

Koordination Fachoberschule

Bettina Biste

Bettina.Biste@idsb.eu

Unsere Sponsoren & Partner

 

International anerkannt