Unsere Schüler/innen berichten: Ausflug zur Pompeji-Ausstellung in Brüssel

Die Latein AG und der Lateinkurs der 9. Jahrgangsstufe besuchten am 11.April 2018 die Pompeji-Ausstellung in Brüssel und verbrachten im Museum einen interessanten Nachmittag, der ihnen das damalige Leben und die Katastrophe in Pompeji näher bringen konnte.

Am 11. April 2018 haben die Lateinschüler und die Latein AG mit Frau Wernig einen Ausflug zu der Pompeji Ausstellung in der Brüsseler Innenstadt gemacht.

Um 13:20 Uhr haben wir uns beim Schuleingang getroffen und sind dann zur Bushaltestelle gelaufen und sind in Kraainem in die Metro umgestiegen. Als wir im Museum ankamen, haben wir Audio-Guides bekommen, die uns durch das Museum begleitet haben. Im Museum wurden wir erstmals über die Lebensgeschichte verschiedener, wichtiger Personen informiert, die zu der Zeit dort in Pompeji gelebt hatten. Bei manchen Bildern, die ausgestellt waren, war die Textunterschrift nicht nur auf Französisch, Niederländisch und Englisch, sondern auch auf Latein. Es wurden uns verschiedene Filme gezeigt und es waren sehr viele Gegenstände ausgestellt, die aus Lava fest eingeschlossen wurden und somit gestorben sind. Besonders eindrucksvoll war ein Film, der den Eindruck erweckte, mitten in Pompeji zu sein als der Vulkan ausbrach. Es wurde auch immer heißer in dem Raum, in dem wir uns befanden.

Nachdem wir über alles informiert und unsere Rucksäcke wieder geholt hatten, machten wir uns auf den Weg zur Metrostation. In der Metro besprachen wir dann nochmals, was wir alle im Museum gesehen haben. 

Text: Lucie Kiesbauer 9b

Unsere Sponsoren & Partner

 

International anerkannt