Erzählstunde mit den Geschwistern Zaeri-Esfahani am 31. Januar 2018

Am Mittwoch, 31. Januar 2018 werden die Geschwister Zaeri-Esfahani mit einer ungewöhnlichen Erzählstunde bei uns zu Gast sein.

Die Geschwister und Erzählkünstler Zaeri-Esfahani bieten eine ungewöhnliche Erzählstunde mit Überraschungen an. Während Mehrnousch aus ihren preisgekrönten Büchern "33 Bogen und ein Teehaus" und "Das Mondmädchen" liest und von wahren Geschichten erzählt, zeichnet ihr Bruder Mehrdad live. Der international bekannte Illustrator lässt aus den Bildern zusammen mit dem Publikum Geschichten werden. Sie erzählen, lesen und zeichnen immer wieder von der Melancholie, von Sehnsucht, von traurigen und absurden Situationen, die nicht nur Flüchtlinge, sondern jeder von uns mit sich trägt. Man erkennt, wie nah Tragik und Komödie beieinander sind. Ist es nun eine Erzählstunde, eine Lesung oder sind es Werkstattberichte zweier Künstler? Wer weiß das schon...

Die Veranstaltungen finden am 31. Januar 2018 um 10:00 Uhr (Einlass 9:45 Uhr) im Amphitheater der Grundschule und um 11:45 Uhr (Einlass 11:30) in der iDSB-Aula statt. 

Der Eintritt ist frei, Spenden für ein Flüchtlingsprojekt sind herzlich willkommen.

Es wird einen Büchertisch mit Büchern zum Thema Flucht und Vertreibung geben.

Herzlichen Dank an das Elternteam, das dieses Projekt initiiert hat und unterstützt! 

Mit freundlicher Unterstützung der Landesvertretung Baden-Württemberg