"Schachnovelle" mit Volker Ranisch am 30. Januar 2018

Volker Ranisch erzählt Stefan Zweigs berühmtes Werk über einen außergewöhnlichen Spieler, dessen besondere Leistung auf einem düsteren Geheimnis beruht.

In der »Schachnovelle« treffen mehrere verschiedene Biografien aus unterschiedlichen Gesellschaftsebenen aufeinander. Ein Ölmillionär mit seinem durch Reichtum erworbenen Selbstbewusstsein, ein eher unterdurchschnittlich gebildeter, jedoch monomanisch begabter Schachkünstler und ein gewisser Dr. B. mit seinen inneren Dämonen. Charaktere, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Alle verbindet das Spiel, sowohl als elitären Zeitvertreib wie auch als Rettung und Fluch.

Beginn ist um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr) in der Aula der iDSB.

Karten für 15 EUR/ 5 EUR über https://thelittleboxoffice.com/idsb sowie in der Gutenberg Buchhandlung bzw. für 20 EUR an der Abendkasse.