Walpurgisnacht-Lesung am 26. April 2018

Wenige Tage vor der Walpurgisnacht gastiert der Tiroler Autor Christian Kössler mit seinen Kurzgeschichten für Jugendliche und Erwachsene bei uns.

Schrecken, Spannung und schwarzer Humor – diese Themen transferiert der Tiroler Autor Christian Kössler seit 2005 in seine Texte und Kurzgeschichten. Mit seiner ersten Buchpräsentation 2007 erwachte in ihm zugleich die Begeisterung, Literatur nicht nur zu produzieren, sondern sie auch zu vermitteln. Seither haben ihn seine Werke quer durch Österreich und ins Ausland geführt. Als Schwerpunkt seiner Erzählungen wählt er immer wieder traditionell überlieferte Geister- und Teufelssagen, die er neu erzählt und in die Gegenwart verlegt. Fasziniert von diesem Stoff entstand auf diese Weise 2011 der Sagenband „Unheimliches Tirol“, den Kössler in zahlreichen europäischen Ländern präsentiert hat. 2017 wurden daraus drei Erzählungen ins Italienische übersetzt, mit „Grenzgänger“ ein gleichnamiger Vampirtext von den Regisseuren Felix Gorbach und Moritz Neumayr als Kurzfilm realisiert. 

Auf seiner Belgien-Reise stellt der Innsbrucker einen Querschnitt seiner Texte vor. Am 26. April 2018 gastiert er dabei an der internationalen Deutschen Schule Brüssel, am Folgetag zum bereits zweiten Mal im Jünglingshaus in Eupen. 

Die Lesung ist empfohlen ab 14 Jahren.

Beginn ist am 26. April 2018 um 19:00 Uhr in der iDSB-Aula (Lange Eikstraat 71, 1970 Wezembeek-Oppem).

Karten gibt es für 3 EUR über https://thelittleboxoffice.com/idsb, in der Gutenberg Buchhandlung (Kraainem) sowie an der Pforte der iDSB-Oberschule bzw. für 5 EUR an der Abendkasse.

Mit freundlicher Unterstützung des Österreichischen Kulturforums Brüssel

Wir freuen uns auf Sie! 

 

 

 

Unsere Sponsoren & Partner

 

International anerkannt