1. Dezember: Wie man aus einem kalten und nassen Tag einen gemütlichen und entspannten macht

Schritt 1:

Man nehme einen Liter naturtrüben Apfelsaft, einen Liter Orangensaft ohne Stücke, vier Nelken, eine Stange Zimt und etwas Honig, erhitze alle Zutaten in einem Topf, bis der Apfelpunsch für einen die perfekte Trinktemperatur erreicht hat. Dann gieße man den Punsch in eine Kanne und stelle diese zusammen mit einer Tasse an einen gemütlichen Ort.

Schritt 2:

Man ziehe sich bequeme Kleidung an, schnappe sich ein Buch und eine Decke und begebe sich zu dem gemütlichen Ort zurück.

Schritt 3:

Man entspanne mit einem Buch und genieße dabei warmen Apfelpunsch, während es draußen kalt und nass sei.

Miriam Warken (10a)


4. Dezember: Games-Vorschläge

Sucht ihr schöne Games für die Weihnachtsferien, die vielleicht noch nicht überall bekannt sind? Dann kann ich euch hier ein paar empfehlen, die ich auch selber toll finde und zum Teil auch schon selbst gespielt habe.

Der erste Tipp von mir ist das Computerspiel "Move or Die". In diesem Multiplayer-Game geht es darum, immer in Bewegung zu bleiben und dabei verschiedenste Minispiele zu meistern. Die Figuren sind süß designed und es gibt auch mehrere Skins mit Anspielungen auf Serien oder bestimmte Personen. Man kann das Spiel mit 4 Personen spielen, die dann jeweils in den vielen, abwechslungsreichen Spielmodi um den Sieg kämpfen.

Das nächste Spiel ist "Ben & Ed: Blood Party". Hier könnt ihr entscheiden, ob ihr im Mehrspieler-Modus - in Teams, alle zusammen oder gegeneinander - oder alleine spielen wollt. Ihr müsst verschiedene Parcours bestehen, die einen teils echt aufregen können. Also: Wenn ihr jemand seid, der leicht wütend wird und sich schnell aufregt aus Frustration, dann solltet ihr das Spiel vielleicht lieber nicht kaufen. Nachher ist sonst noch eure Tastatur kaputt. Aber abgesehen davon ist es echt lustig! Ihr könnt auch eigene Levels erstellen und diese dann online stellen oder Levels von anderen Spielern, die diese online gestellt haben, spielen.

Außerdem sind auch noch "Player Unknowns Battlegrounds", "Life Is Strange: Before The Storm", "Witch It", "Dead By Daylight" (das gibt es aber schon länger) und "Super Mario Odyssey" (für die Nintendo Switch) sehr empfehlenswerte Spiele!

Und ich kann euch sagen, auch als Mädchen kann man sehr viel Spaß an diesen Spielen haben. Es soll keiner sagen, Gaming sei nichts für Mädchen. :)

Sarah Palm (11a)


5. Dezember: Weihnachten in anderen Ländern

In den Niederlanden ist Weihnachten nicht der Höhepunkt des Dezembers. Dort feiert man den 6. Dezember - Nikolaustag - und kriegt dann viele Geschenke in seinen Schuh, den man rausstellt. Der Nikolaus heißt dort Sinterklaas und kommt schon im November mit dem Boot aus Spanien an. In der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember ziehen dann seine Pieten um die Häuser und verteilen Geschenke und Pepernoten, so heißt es.

In England werden am Heiligabend die Geschenke gebracht, ausgepackt aber erst am Morgen des 25. Dezembers. Am Mittag gibt es dann immer das traditionelle Weihnachtsessen mit der ganzen Familie, wobei der Nachtisch entweder Mince Pie oder Christmas Pudding ist. Darin ist dann eine Münze als Glücksbringer für die Kinder versteckt.

In Italien kriegen die Kinder entweder an Heiligabend Geschenke (vom Christkind, dem "Gesû Bambino") oder am Dreikönigstag von der alten Hexe Befana, die durch den Kamin kommt und Geschenke und Süßigkeiten in die Schuhe steckt.

In Schweden bringt der Weihnachtsmann zwar auch die Geschenke zu Weihnachten, aber es gibt auch noch das Fest der heiligen Lucia am 13. Dezember.

Die Legende von Väterchen Frost, der mit seiner Enkelin, dem Schneemädchen, auf einem Pferdeschlitten kommt und so die Geschenke bringt, stammt aus Russland und ersetzt dort den Weihnachtsmann. Väterchen Frost kommt am 7. Januar.

Während Weihnachten in allen oben genannten Ländern ein Feiertag ist, ist es in China und Japan ein eher normaler Tag. Manche sehen es als Gelegenheit, Partys zu feiern oder eine Gelegenheit für Paare, sich zu treffen.

Sarah Palm (11a)


6. Dezember: Recap der Star Wars Filme (Episode 1-3 & Rogue One)

Da Star Wars Episode 8 bald rauskommt, werde ich mir, wie jedes Jahr, alle "alten" Filme reinziehen. Glaubt mir, das wird jedes Jahr schwieriger, wenn dann 2020 der Obi Wan Film in Kinos erscheint, da wird's tough. Mir ist aber klar, dass nicht jeder Zeit oder Lust hat sich alle anzuschauen, deshalb dieses Recap. Da es aber recht viel Zeit kostet, ist dieser Recap "nur" für Episode 1 bis Rogue One. Und vergesst nicht, dies ist nur eine sehr grobe Zusammenfassung.

Episode 1: Qui Gon Jinn und sein Schüler Obi Wan müssen die Königin von Naboo retten, landed auf Tatooine und lernen Anakin Skywalker kennen, der ihnen hilft vom Planeten zu kommen. Auf Naboo kämpfen Jinn und Kenobi gegen Darth Maul, welchen Jinn tötet. Kenobi besiegt dann Maul und verspricht seinem Meister Anakin als Schüler aufzunehmen.

Episode 2: Jemand will die Königin von Naboo, Padmé Amidala, umbringen. Obi Wan und Anakin sollen sie beschützen, bald muss Kenobi den Attentäter finden, während Anakin Padmé nach Naboo bringt. Die zwei verlieben sich, müssen aber schnell Kenobi auf Geonosis retten. Kenobi hat die neue Armee der Republik, die Klonkrieger, gefunden und verfolgt den Genspender, der sich als der Attentäter Jango Fett herausgestellt hat. Er wurde aber gefangengenommen, deshalb müssen ihn  Anakin und Padmé retten. Das schaffen sie aber nicht ganz und werden selber gefangen genommen. Mit der Hife anderer Jedi und der Klone entkommen sie und Kenobi und Anakin versuchen den Drahtsieher hinter den Attentat, Count Dooku, aufzuhalten. Auch das klappt nicht und sie überleben nur dank Yodas Eingreifen, der Großmeister der Jedi.

Episode 3: Anakin und Padmé sind schwanger, obwohl Jedi keine Beziehungen, und schon gar keine Kinder,  haben dürfen.  Anakin macht sich Sorgen, da er Visionen hat in denen er Padmé bei der Geburt sterben sieht. Der Kanzler der Republik, Palpatine, offenbart sich als ein Sith Lord und der Meister von Darth Maul und Count Dooku und bietet ihm einen Weg die zu retten, wenn Anakin die Jedi verrät. Mit der Hilfe der Klone schafft Anakin es fast alle Jedi zu töten. Doch Obi Wan verletzt Anakin schwer und lässt ihn auf dem Lavaplaneten Mustafar zum sterben zurück. Anakin überlebt aber grade so und Palpatine baut für Anakin einen Anzug der ihn am leben erhält. So wurde Darth Vader erschaffen. Padmé bringt noch zwei Kinder, Luke und Leia, zur Welt, stirbt dann aber.

Rogue One: Jyn Erso wird von den Rebellen beauftragt ihren Vater Galen zu finden um mehr über das geheime Projekt, an dem er arbeiten muss, herauszufinden. Mit ihrem Team bestehend aus verschiedenen Verbrechen und Verrätern schafft sie das auch. Sie begeben sich dann auf den Planeten Scarif um die Pläne des Todessterns zu finden und diese an die Rebellen zu schicken. Dies gelingt ihnen ebenfalls, sie sterben allersings alle. Die Rebellen versuchen zu entkommen, verlieren allerdings einige Leute an die beste Darth Vader Szene aller Zeiten.

Rafael Miseriaud (10b) 


7. Dezember: Unser Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat der iDSB besteht aus zehn freiwilligen Mitgliedern des Schulvereins die in dieses Amt gewählt wurden. Verwaltungsratswahlen finden alle zwei Jahre statt das nächste Mal am 11. Dezember 2017. Der Verwaltungsrat ist eine ehrenamtliche Arbeit. Die wichtigste Aufgabe des VWR ist für die Finanzierung der Schule zu sorgen.

Außerdem verhandelt der VWR mit den fördernden Stellen über die Zuschüsse zum Schulbetrieb. Zudem stellen sie einen Haushalt auf, legen die Schulgebühren fest und überwachen die Ausgaben. Weiterhin ernennt der VWR auch den Schulleiter und die Auslandsdienstlehrkräfte.

Der VWR hat verschiedene Ausschüsse gebildet, dazu gehören: der Sozialausschuss der über die Schulgebührenermäβigung entscheidet, der Personalausschuss der die Berwerbungsgespräche führt und der Bauausschuss der sich um Reparaturen und den Schulneubau kümmert.

Der VWR hat ungefähr 10 Sitzungen im Jahr. Generell kann man sagen, dass der VWR eine aufsichtsführende Funktion hat.

Die aktuellen Mitglieder des VWR sind:

Andreas Beckmann: Präsident, Vorsitzender des Personalausschusses, Ansprechpartner der fördernden Stellen

Rolf Dziallas: Vizepräsident und Vorsitzender des Bauausschusses

Barbara Geilen: Vizepräsidentin und Mitglied der Steuerungsgruppe, Marketing

Sonja Füssel: Generalsekretärin, Ansprechpartnerin des Personalrats und des Personals der iDSB, Vorsitzende des Sozialausschusses, AG Schulentwicklung

Markus Suchanek: Schatzmeister, Mitglied des Sozialausschusses, Mitglied des Bauausschusses

Susanne Cappellari: Ansprechpartnerin des Elternbeirats und der Schülervertretung

Anne Grömer: Marketing, Öffentlichkeitsarbeit des Schulvereins

Stephan Bauer: IT-Ansprechpartner

Prof. Dr. Jens-Uwe Voigt: Mitglied des Bauausschusses

Dr. Gabriela Sierck: Lobbyarbeit, Alumni, Mitglied des Bauausschusses

Julia Milis (12b)

Quelle: www.idsb.eu/ueber-uns/leitung/verwaltungsrat/


Episode 4: Prinzessin Leia versucht die Pläne für den Todesstern zu Obi Wan Kenobi auf Tatooine zu bringen. Doch bevor sie die Pläne losschicken kann, wird ihr Raumschiff von Darth Vader und seinen Stormtroopern überfallen, die die Pläne zurückzuerobern versuchen. C3PO und R2D2 entkommen jedoch auf den Planeten, mit den Plänen. Sie begegnen dem jungen Luke Skywalker, den sie dazu überreden Obi Wan zu finden, indem R2 nachts in die Wüste des Planeten verschwindet. Sie finden ihn und begeben sich in die Stadt Mos Eisley um nach Alderaan zu kommen, der Heimatplanet von Leia's Vater. Um dorthin zu kommen, heuern sie den Schmuggler Han Solo und seinen Partner Chewbacca an. Als sie dort ankommen, stellen sie fest, dass der Todesstern Alderaan zerstört hat. Außerdem müssen sie im Todesstern landen nachdem dieser sie mit seinem Traktorstrahl anzieht. Um zu entkommen, müssen sie den Generator des Traktorstahls abschalten, was Obi Wan übernimmt. Han, Luke und Chewie retten währdnddessen Leia, die im Todesstern gefangen gehalten wird. Nachdem sich Obi Wan in einem Kampf mit Vader opfert, damit die anderen entkommen können, bringen sie die Pläne zur Rebellenbasis, um sich auf die Zerstörung des Sterns vofzubereiten. Nach einem intensiven Weltraumkampf in Starfightern schafft Luke es den Todesstern zu zerstören, indem er zwei Torpedos in den Reaktorschaft schießt, jedoch nicht bevor Vader in seinem Schiff entkommt.

Episode 5: Die Rebellenbasis auf Hoth wird von den Imperialen überrannt, allerdings entkommt Han mit Leia, 3PO und Chewie und Luke mit R2. Luke fliegt nach Dagobah um unter Yoda zu trainieren, um ein Jedi zu werden. Han und Co. fliehen nach Bespin, um sich bei Han's Freund Lando zu verstecken. Doch dieser verrät sie an Vader und Han wird in Karbonit eingefroren und zu Jabba dem Hutt gebracht. Luke spürt, dass seine Freunde in Gefahr sind, und fliegt selber nach Bespin um sie zu retten. Doch nach einem Duel mit Vader, das Luke verliert, offenbart Vader ihm, dass er sein Vater ist. Luke entkommt mit der Hilfe von Leia, Lando und Chewie.

Episode 6: Nachdem Luke und seine Freunde Han vor Jabba retten, begeben sie sich nach Endor um den Schild des zweiten Todessterns zu zerstören. Luke wird von Vader gefangen genommen und vor dessen Meister, Imperator Palpatine gebracht. Han und Co. schaffen es den Schild zu zerstören und Lando fliegt los um den Todesstern mit der Rebellenflotte zu zerstören. Luke weigert sich dem Imperator anzuschließen, dafür beginnt Palpatine Luke mit Machtblitzen zu schocken und bringt ihn damit fast um. Dies mit anzusehen sorgt dafür, dass Vader nach all den Jahren Palpatine zu verraten und ihn umzubringen, wird dabei aber schwer verletzt. Luke und Anakin versöhnen sich noch kurz bevor Anakin stirbt und der Todesstern explodiert. Luke und seine Freunde feiern anschließend den Untergang des Imperiums auf Endor, genau wie der Rest der Galaxis.

Episode 7: BB8, Poe Dameron's Droide, entkommt in die Wüste von Jakku nach einem Angriff der Ersten Ordnung auf ein kleines Dorf. Poe wird von einem Deserteur, Finn, gerettet, und die beiden fliehen wieder auf den Planeten, um BB8 zu finden, der die Karte zu Luke Skywalker zu finden. Doch ihr Schiff wird abgeschossen und sie srürzen ab. BB8 freundet sich währenddessen mit Rey, einer Schrottsammlerin, an. Finn stolpert über Rey und den Droiden, und die drei fliehen vom Planeten nachdem die Erste Ordnung sie findet. Nach einiger Zeit werden sie von Han und Chewie aufgegabelt und sie fliegen nach Takodana um Hilfe zu finden. Doch Rey wird von Kylo Ren gefangen genommen und Finn, BB8, Chewie und Han treffen auf General Leia. Finn und seine neuen Freunde fliegen zur Starkiller Base, der Todesstern der Ersten Ordnung, um Rey zu retten und die Basis zu zerstören. Han und Chewie bringen Detonatoren an einer Schutzplatte der Basis an, doch Han wird von seinem eigenen Sohn, Kylo Ren, umgebracht. Finn versucht gegen Kylo zu kämpfen, doch er wird besiegt. Dann versucht Rey ihr Glück und gewinnt mit der Hilfe def Macht. Die Basis wird von Poe zerstört, Chewie sammelt Finn und Rey auf und entkommt bevor die Basis explodiert, genau wie Kylo. Anschließend begibt sich Rey mit Chewie zum Planeten auf dem Luke sich versteckt, um ihn zu bitten ihnen im Kampf gegen die Erste Ordnung zu helfen.

 Rafael Miseriaud (10b)


11. Dezember: Beleibte Playstation-Spiele

Ein paar der beliebtesten neuen Playstation-Spiele aus 2017

Ohne Altersbeschränkung

FIFA 18

Gran Tourismo Sport

That’s You!

Ab 6 Jahren

Crash Bandicoot N. Sane Trilogy

Ab 12 Jahren

Need for Speed Payback

Horizon Zero Dawn

Ab 16 Jahren

Star Wars: Battlefront II (ab 16 Jahren)

Uncharted: The Lost Legacy (ab 16 Jahren)

Assassin’s Creed Origins (ab 16 Jahren)

Destiny 2 (ab 16 Jahren)

Ab 18 Jahren

Call of Duty: WWII (ab 18 Jahren)

Resident Evil 7 Biohazard (ab 18 Jahren)

 

Johanna Hauck (11a)

(Altersbeschränkungen nach Amazon Deutschland)


12. Dezember: Was ist Demokratie?

Die Demokratie  (auf deutsch etwa "Herrschaft des Volkes) ist die Herrschaftsform in einem Staat, bei dem - wie der Name schon sagt  - die Macht vom Volke ausgeht. Die drei Hauptformen dieser sind die direkte, die repräsentative und die präsidentiale Demokratie.

Bei der direkten Demokratie darf jeder Wahlberechtigte über alles direkt mit abstimmen. Die Schweiz eines der besten Beispiele für die direkte Demokratie. Ursprünglich stammt diese Form der Demokratie aus Griechenland, besser gesagt aus den damaligen Polis (Stadtstaaten). Zu dieser Zeit lebten dort noch nicht so viele Leute, sodass es möglich war, dass jeder direkt mit entscheiden konnte. So konnten diese wenigen tausend Wahlberechtigten pro Stadtstaat ihre Polis gleichberechtigt lenken.

Bei der repräsentativen Demokratie werden vom Volk Repräsentanten gewählt. Diese Politiker werden wegen ihrer Meinungen gewählt. Ein Land, das die repräsentative Demokratie als Staatsform hat, ist Deutschland.

Bei der präsidentialen Demokratie wählt das Volk einen Präsidenten, der dann die größte politische Macht im Staat besitzt und damit sehr viel auf eigene Faust entscheiden kann. Ein Beispiel hierfür sind die USA.

Ganz gleich wie unterschiedlich diese Formen der Demokratie auch sein mögen, die Macht geht immer vom Volk aus, mal direkter und mal indirekter.


13. Dezember: Das diesjährige Musical

Wie ihr alle schon bemerkt haben dürftet veranstaltet die Musik Fachschaft der iDSB wieder ein Musical. Wir bewegen uns von den 50ern in die 60er Jahre. Dieses mal heißt es anstatt “All Shook Up”: „Hairspray“.  

Es dreht sich alles um die leicht übergewichtige Tracy Turnblad die ihren Traum vom tanzen verwirklichen möchte und deshalb in einer Fernsehshow aufzutreten will. Trotz eines leicht steinigen Weges landet sie dank ihren Tanzküsten auf der Showbühne auf der sie sich prompt in Link, den Schönling und Star der “Corny Collins Show”, verliebt.

Welche Hindernisse Tracy und ihre neuen Freunde noch alle überwinden müssen, dürft ihr dann aber noch live herausfinden.

Die Premiere ist für Mittwoch den 6. Juni 2018 angesetzt.

Mark Justin Benninghoff (12b)


14. Dezember: Weihnachten in Brüssel

Weihnachten in Brüssel

Wir wissen alle das wir Weihnachten nicht wegen des schönen Wetters hier in Belgien verbringen, jedoch bietet Brüssel einige nette Attraktionen die einem die Weihnachtszeit entscheidend versüßen können. Zu Beispiel mit einem Glühwein (Alkohol hebt zwar bekanntlich die Stimmung, aber ob dadurch das Wetter ertragbarer wird, würde ich bezweifeln) oder Punsch auf den fast zusammenhängenden Weihnachtsmärkten die sich vom „Grand Place“ über die Börse bis zum „Place Saint Catherine“ erstrecken.

Auf dem großflächigem Gelände sind nicht nur die Hungerleider unter uns bestens aufgehoben, sondern auch für die etwas Aktiveren ist z.B. mit einer Schlittschuhlaufbahn auf dem Place de la Monnaie und einem Riesenrad bestens gesorgt. Zudem gibt es noch unzählige Lightshows und Choreinlagen auf dem Grand Place und Place Saint Catherine. 

Das ganze geht noch bis zum 31. December, also ist noch genug Zeit sich ins weihnachtliche Getümmel zu schmeißen.

Und natürlich heißen wir jeden, der unser alljährliches Winterkonzert an der IDSB am 19.12 besuchen möchte, herzlich Willkommen.

 

Mark Justin Benninghoff (12b)


15. Dezember: Die Top 10-Weihnachtsgeschenke

Die Top 10 Weihnachtsgeschenke

Da die Weihnachtszeit nun endlich begonnen hat stellt sich die Frage welche Weihnachtsgeschenke man denn nun verschenken soll. Diese top ten Geschenke beinhalten was für jung und alt, Mann oder Frau.

1. Gutscheine: Wenn man Leute nicht wirklich kennt oder einfach nicht weiß an was die andere Person sich erfreuen würde, sind Gutscheine immer eine wunderbare Lösung. Sei es nun Amazon, H&M, Media Markt...

2. DIY: Die Geschenke über die man sich am meisten drüber freut sind doch meistens irgendwas selbst gemachtes. Hier ist einem keine Grenzen gegeben. Von Bildern, zu etwas Gebasteltem ist alles möglich. Ein Geschenk für irgendeine Frau noch offen? Ein Beispiel wäre eine Kette oder anderen Schmuck aus Perlen zu machen.

3.Gebackenes: Viele freuen sich auch einfach über etwas Süßes wie Weihnachstkekse. Das Gute hierbei ist es, dass man dies an die individuellen Wünsche anpassen kann.

4.Bücher: Von Thriller zu Drama zu Komödie. Auch hier ist eine ganze Breite an Möglichkeiten vorhanden.

5.CDs und DVDs

6.Bilder: Mit einer der besten Geschenke die ich bekommen habe waren Bilder. Freunden kann man zum Beispiel Collagen machen die an schöne Momente erinnern.

7.Deko: Viele, viele Menschen lieben Deko. Sei es eine Lichterkette oder Tannenbaumschmuck.

8. Kosmetik: Wahrscheinlich etwas eher für Frauen (Make up, Parfüm, Haarprodukte), aber auch für Männer ist ein schönes Parfüm immer eine Lösung. ABER Vorsicht! Bei sensiblen Personen die einen nicht so gut kennen, sollte man wahrscheinlich kein Deo oder Parfüm schenken da dies den Gedanken erwecken kann, dass sie stinken..

9. Zum Malen: Für jüngere Geschenkempfänger, aber auch Erwachsene sind Mandalas oder auch einfach nur Zeichenblöcke mit einer Packung guter Stifte bestimmt etwas Schönes!

10. Werdet kreativ: Worte sagen mehr als teure Geschenke. Gedichte, Zitate oder persönliche Briefe sind auch immer ein Weg. Vor allem für Eltern ist dies immer sehr erfreulich.

Julia Milis (12b)


18. Dezember: Was gefällt Dir am Meisten an Weihnachten?

...eine Frage, die zum Nachdenken anregen soll.

Antworten kann man uns gerne an idsblatt@idsb.eu schicken.